Roller mieten

Roller mieten in Thailand – alles was du wissen musst

Das Mieten eines Rollers in Thailand gehört für viele Reisende bei einem Aufenthalt im Land des Lächelns dazu. Roller fahren in Thailand bzw. in Südostasien bringt fast immer Spaß und gibt dir ein Gefühl von Freiheit. Du kannst günstig einen Roller mieten und damit Ecken und Orte erkunden, die von festgelegten Touren nicht besucht werden.

In Thailand einen Roller zu mieten ist grundsätzlich sehr einfach, aber es gibt trotzdem einige Dinge zu beachten. Alles was du bezüglich der Preise, der Sicherheit und des Straßenverkehrs wissen musst, sowie einige weitere Tipps, findest du in diesem Artikel über das Roller mieten in Thailand.

So funktioniert das Roller mieten

Renting-a-Motorcycle-in-Thailand

Wo kann ich einen Roller mieten und was muss ich dabei beachten?

In Thailand gibt es fast an jedem Ort unzählige Shops, wo du einen Roller mieten kannst. Zumindest, wenn du dich in den Touristenorten wie Koh Samui, Phuket, Pattaya, Ao Nang etc. aufhälst.

Darüber hinaus kannst du häufig auch in deiner Unterkunft einen Roller mieten bzw. diese organisiert die Anmietung für dich. Meistens kostet es jedoch etwas mehr, wenn du den Roller direkt in deinem Hotel etc. mietest. Das ist natürlich ein bisschen einfacher, als wenn du dich vor Ort erst nach einem Shop umsehen musst.


Im Folgenden werden wir alle deine Fragen zum Anmieten eines Rollers erläutern:

Wie viel kostet das Roller mieten in Thailand?

Die Preise der Roller schwanken je nach Ort und manchmal auch nach Mietzeitraum. Das heißt, je länger du den Roller mietest, desto eher bekommst du den Preis ein bisschen heruntergehandelt.

In der Nebensaison kannst du einen Roller auch meistens etwas günstiger als in der Hauptsaison mieten. Die Preise fangen in der Regel bei 100-150 Baht (an weniger touristischen Orten) an und liegen im Normalfall zwischen 150-250 Baht.

Hinweis: Preise wie 250 Baht werden aber oft nur in der Hauptsaison in den Touristenzentren aufgerufen. Wenn du den Roller etwas länger mietest, solltest du auf jeden Fall handeln und versuchen einen günstigeren Preis zu bekommen. Für einen Monat bezahlt man 2500-3000 Baht.

Brauche ich einen Führerschein in Thailand?

Ja, selbstverständlich brauchst du auch in Thailand einen Führerschein! Der deutsche Führerschein ist in Thailand leider nicht ausreichend und du solltest dir unbedingt in Deutschland bei einer Kfz-Zulassungsstelle einen internationalen Führerschein ausstellen lassen. Diesen gibt es für ca. 15 € und er ist 3 Jahre gültig.

Der Vermieter eines Rollers wird dich jedoch niemals nach einem Führerschein fragen und wenn wir ehrlich sind, fahren viele Touristen und auch viele Einheimische ohne Führerschein. Bei einer Polizeikontrolle ist das auch nicht weiter schlimm und du zahlst etwa 400 Baht Strafe und kannst danach weiter fahren.

Wenn du jedoch einen Unfall verursachen oder in einem verwickelt werden solltest, kannst du durch das Fahren ohne Führerschein große Probleme bekommen. Nicht nur, dass du als der- bzw. diejenige ohne Führerschein die Schuld zugesprochen bekommst, sondern auch deine Versicherung wird höchstwahrscheinlich keine Kosten für einen Schaden und einen Arzt- oder Krankenhausbesuch übernehmen.

Grundsätzlich solltest du also niemals ohne Führerschein fahren! Alles andere kann immense Kosten nach sich ziehen und dir die Reise vermiesen. Das ist es nicht wert.

Wird ein Mietvertrag abgeschlossen?

Es ist üblich, dass der Vermieter einen Mietvertrag von dir ausfüllen lässt. Hier werden dann dein Name, dein Hotel mit Zimmernummer, die Nummer deines Reisepasses und der Mietpreis pro Tag festgehalten. Außerdem steht auf diesem Mietvertrag normalerweise wie hohe Kosten für dich bei einem Komplettschaden des Rollers anfallen (oft 50.000 – 60.000 Baht).

Hinweis: In einigen wenigen Fällen wird kein Mietvertrag ausgefüllt, falls du den Roller direkt bei deiner Unterkunft (ab und zu bei kleinen Gästehäusern) anmietest. Wenn die Unterkunft eigene Roller zur Verfügung stellt, werden diese meist auf Vertrauensbasis vermietet. Sollte hier ein Schaden oder sogar Komplettschaden anfallen, musst du diesen natürlich auch bezahlen. Das ist dann Verhandlungssache.

Wenn du zum ersten Mal einen Roller in Thailand mietest, dann lies dir vorab den Mietvertrag in Ruhe durch, bevor du ihn unterschreibst. Die Vermieter müssen sich auch absichern und du solltest wissen, was im schlimmsten Fall auf dich zukommen kann.

Muss ich eine Kaution hinterlegen?

Bei 90% der Anmietungen wird im Mietvertrag auch eine Kaution festgelegt, damit die Roller auch wieder ihren Weg zum Shop zurückfinden. Meistens wird von den Vermietern der Reisepass als Pfand verlangt. Wir haben dies ohne Probleme schon öfters gemacht.

Ab und zu kannst du jedoch auf verschiedenen Seiten im Internet lesen, dass manche Leute damit schon Probleme hatten. Wenn dir das zu unsicher ist, kannst du dies mit dem Vermieter klären und auch eine andere Kaution aushandeln.

Normalerweise sollte es auch möglich sein eine Kopie des Reisepasses sowie eine Summe an Bargeld als Kaution zu hinterlegen. Je nach Vermieter würde dieser Betrag wahrscheinlich zwischen 5.000 und 10.000 Baht liegen, die du bei der Abgabe des Rollers zurückbekommst.

Hinweis: Wenn du deinen Roller direkt bei deiner Unterkunft mietest (wie weiter oben erwähnt z.B. bei kleinen Guesthouses), dann fällt die Kaution auch mal weg.

Roller-mieten-Thailand-Bike-for-rent-1024x576

Bin ich mit dem Roller versichert?

Nein, meistens wird leider keine Versicherung beim Roller mieten in Thailand angeboten. Du kannst jedoch in einigen Shops zusätzlich eine Versicherung abschließen. Diese wird dann natürlich auf den eigentlichen Preis zur Anmietung addiert. Wir haben bis jetzt meistens keine Versicherung gehabt, zum Glück aber auch noch keinen richtigen Unfall miterlebt.

Es ist zwar ein größeres Risiko ohne Versicherung, aber was ist schon sicher? Wenn du ein wenig Acht gibst, solltest du deine Zeit in Thailand hoffentlich unversehrt überstehen. Wir wollen dir definitiv nicht dazu raten keine Versicherung abzuschließen, eine Versicherung ist immer besser. Leider in den meisten Shops nicht üblich.

Hat der Roller schon einen Schaden?

Zuallererst solltest du deinen Roller gründlich prüfen, bevor du von deinem Vermieter losfährst. Halte Ausschau nach Kratzern und kleinen oder größeren Beulen, die oft vorhanden sind. Wenn es größere Kratzer oder andere Schäden sind, dann weise den Vermieter darauf hin.

Tipp: Mache zur Sicherheit immer ein paar Fotos, egal ob mit einer Kamera oder deinem Handy. So kannst du bei der Abgabe beweisen, dass die Schäden schon vorher an dem Roller waren und nicht durch dich entstanden sind.

Manche Vermieter probieren mit schon vorhanden Schäden Geld für die Reparatur bekommen, also prüfe immer gründlich. Auch würden wir dir immer zu einer kleinen Probefahrt raten, damit du die Bremsen und das Fahrverhalten einmal testen kannst.

Was ist, wenn ich einen Schaden verursacht habe?

Glücklicherweise hatten wir noch keine größeren Schäden. Solltest du jedoch mal einen Schaden haben, würden wir dir raten selbstständig in eine Werkstatt zu fahren, bevor du den Vermieter davon in Kenntnis setzt. Dieser verlangt nämlich oft höhere Preise für die Reparatur, als eine der vielen kleinen Werkstätten in Thailand.

Das Einzige, was wir bis jetzt hatten, waren platte Reifen. In einer Werkstatt dauert es ca. 10 Minuten bis einer neuer Schlauch eingesetzt ist. Inklusive Arbeitszeit werden 150 Baht, ca. 3-4 € berechnet. Ein unschlagbarer Preis. Wenn wir damit zu unserem Vermieter gefahren wären, dann hätten wir mit Sicherheit sehr viel höhere Kosten gehabt.

Bekomme ich einen Helm?

Einige Vermieter geben dir einen Helm mit. Einige nicht. Bei den meisten bekommst du aber auf Nachfrage einen Helm, den du auch tragen solltest.

Wir möchten jetzt keine Diskussion darüber anfangen, wie gefährlich es ist ohne Helm zu fahren oder nicht. Du wirst sehen, in Thailand fahren viele Leute – zumindest in den Touristenorten – ohne einen Helm.

Bei einer Polizeikontrolle kann dies eine kleine Geldstrafe zur Folge haben, was natürlich nicht so schlimm ist. Bei einem Unfall kann der Helm aber Lebenswichtig sein – es geht eben die Sicherheit vor! Wir können dir nur raten, dass du unbedingt mit einem Helm fahren solltest, für den Fall der Fälle.

SONY DSC

Wo kann ich den Roller auftanken?

Günstiger ist es auf alle Fälle zu einer Tankstelle zu fahren. Dort nennst du den Betrag, für den du tanken möchtest (meistens reichen 50-100 Baht) und dann tankt dort ein Angestellter für dich auf.

Sollte keine Tankstelle in der Nähe sein, was außerhalb der Touristenorte passieren kann, dann gibt es am Straßenrand häufig kleine Shops mit Glasflaschen, in denen Benzin ist. Dort kannst du dann die eine oder andere Flasche für 40 Baht kaufen und auftanken.

Das Benzin an den Tankstellen ist natürlich besser und günstiger. Aber bevor du stehenbleibst, tanke so auf. Dem Roller fügt das auch keinen Schaden hinzu.

Was muss ich sonst noch beachten?

Grundsätzlich war es das. Hier möchten wir aber noch 2 weitere Dinge nennen, die dich vor ein paar unangenehmen Tagen schützen sollen. Zwar nicht während des Fahrens, aber danach!

Wenn du von deinem Roller absteigst, dann achte darauf nach links abzusteigen. Rechts ist nämlich der Auspuff, der des Öfteren auch nicht geschützt ist. Das kann u.a. starke Verbrennungen mit sich bringen, wenn du mit deinem Bein bzw. deiner Wade dagegen kommst – wir sprechen aus Erfahrung! Wird gerne als Thailand-Tattoo bezeichnet.

Wichtig ist es auch, dass du nicht vergisst dich vor einer Rollertour mit Sonnencreme einzuschmieren. Der Fahrtwind lässt die Sonne vielleicht nicht so stark erscheinen, aber am Abend kannst du einen heftigen Sonnenbrand davon tragen. Der ist nie schön und kann mitunter sogar zu Fieber und Schüttelfrost führen. Also das Eincremen nicht vergessen!

gasoline

Sicherheit im Straßenverkehr in Thailand

Den Straßenverkehr in Thailand zu beschreiben ist nicht einfach! Wir nenne ihn mal „wild“. Gefühlt sind dort mehr Roller unterwegs als Autos, LKWs oder Busse. Außer roten Ampeln gibt es nicht viele Regeln, die von den Rollerfahrern in Thailand beachtet werden. Die Rollerfahrer umkurven die Autos oder andere Hindernisse dauernd und weichen zur Not auch auf den Bürgersteig aus.

Es ist in jedem Fall Vorsicht geboten! Konzentriert und vorausschauend fahren kann dir schon sehr helfen einen Unfall zu vermeiden bzw. das Risiko eines Unfalls zu minimieren. Die Autofahrer hingegen nehmen nicht viel Rücksicht auf die Rollerfahrer. Du solltest also immer wachsam sein und wenn nötig langsamer fahren, dafür aber sicher an dein Ziel kommen!

Außerdem ist bei Überlandfahrten teilweise mit vielen Schlaglöchern zu rechnen und um diese ordentlich zu umfahren, solltest du stets die Straße im Auge behalten und dich nicht ablenken lassen von der schönen Natur. Wenn dir etwas gefällt, bleib lieber für ein paar Minuten stehen. Mach ein paar Fotos, eine kleine Pause oder genieße den Ausblick. Danach kann es entspannt weitergehen 😉

Einen letzten Hinweis möchten wir dir noch mit auf den Weg geben. In Thailand herrscht Linksverkehr! Es läuft im Endeffekt alles spiegelverkehrt zu unserer Fahrweise in Deutschland. Nach ein paar Tagen hast du dich wahrscheinlich schnell daran gewöhnt, aber besonders in den ersten Tagen ist Vorsicht geboten!

sicherheit

Spaß und Freiheit

Am Ende bleibt uns nur noch eins zu sagen: Roller fahren in Thailand bringt einfach Spaß! Du fühlst dich frei, bist an keine Fahrer oder Touren gebunden, kannst frei entscheiden, wo du hinfahren und vor allem wie lange du bleiben möchtest. Du kannst so mehr von den touristisch noch weniger erschlossen Orten sehen und dir das Land auch mal abseits der ausgetretenen Pfade angucken.

Also genieße deine Tour, schaue dir etwas von dem schönen Land an und habe eine wunderbare Zeit! Allseits gute Fahrt! Es lohnt sich! 

Achtung: Auch in Thailand solltest du niemals alkoholisiert mit dem Roller fahren! Nicht nur, dass du einen eigenen Unfall haben könntest oder Strafe bei der Polizei bezahlst, du könntest auch einen Unfall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer verursachen. Du solltest also, genau wie in Europa, niemals fahren, wenn du etwas getrunken hast.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *